Skip to main content

Gartenhacke

 

Die Gartenhacke ist ein vielseitiges Gerät, das in keinem Garten fehlen sollte.Sie ist unverzichtbares Werkzeug zur Bodenlockerung und damit zur Belüftung des  Bodens. Denn nur in einem gut aufgelockerten Boden können Wasser und Nährstoffe, die Ihre Pflanzen brauchen, gut transportiert werden. Die Gartenhacke wird darüber hinaus zum Unkrautjäten benutzt. Und auch zum Setzen von Pflanzlöchern kann man sie verwenden.

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Geräte, deren Vor- und Nachteile wir Ihnen hier vorstellen wollen.

Was für Gartenhacken gibt es?

  • Hacken mit einem Blatt
  • Hacken mit zwei Blättern – ein breites und ein schmales
  • Hacken mit einem Blatt und zwei bis drei Zinken auf der anderen Seite
  • Hacken mit langem Stiel
  • Hacken mit kurzem Stil
  • Elektrische Motorhacken
  • Mit Benzin betriebene Motorhacken

Hervorragende Motorhacken – unsere Empfehlung:

1234
Preissieger Motorhacke 1050 W Elektro Gartenfräse Bodenhacke Motorhackfräse Kultivator - Einhell BG-RT 1340 M Elektro-Bodenhacke, 1.300 W, 400 mm Arbeitsbreite, 200 mm Arbeitstiefe, Führungsholm klappbar, Räder höhenverstellbar - Einhell Elektro Bodenhacke GC-RT 1440 M (1400 W, 40 cm Arbeitsbreite, 20 cm Arbeitstiefe, ergonomischer und klappbarer Führungsholm) -
Modell Einhell Elektro Bodenhacke GC-RT 7530Motorhacke 1050 W Elektro BodenhackeEinhell BG-RT 1340 M Elektro-BodenhackeEinhell Elektro Bodenhacke GC-RT 1440 M
Preis

68,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

103,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Arbeitsbreite300 mm320 mm400 mm400 mm
Arbeitstiefe200 mm220 mm200 mm200 mm
Leistung750 W1050 W1300 W1400 W
Preis

68,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

103,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen
ACHTUNG!
Die hier abgebildete Tabelle stellt gute Motorhacken vor. Diese soll jedoch keinesfalls den Eindruck erwecken, es hätte ein Motorhacken Test aller Modelle stattgefunden. Wir vergleichen die Modelle anhand der technischen Eigenschaften, und haben mit einzelnen Geräten auch einen Test durchgeführt. Es ist jedoch schon aufgrund der Menge der Geräte niemals möglich, alle Motorhacken am Markt zu testen. Sofern hier von Test, Testsieger oder einer Rangfolge die Rede ist, stellt dies lediglich unsere Meinung in Hinblick auf die technischen Daten dar, oder bezieht sich (sofern vorhanden) auf Testergebnisse anderer Institutionen (wie z.B. Stiftung Warentest, Ökotest, oder anderen)

Die Blätter und Zinken der Gartenhacken bestehen in der Regel aus geschmiedetem und gehärtetem Stahl. Es gibt allerdings auch Modelle aus Plastik. Die Stiele der Gartenhacken sind aus Holz – meist Esche. Die Länge der Stiele liegt bei 1.30 m bis 1.50 m, bei den kurzen Hacken bei 40 cm.

Ein – und zweiblättrige Hacken werden zur Bodenlockerung verwendet, mit dem schmalen Blatt können Sie auch Pflanzlöcher herstellen.Gartenhacken mit einem Blatt und zwei oder drei Zinken dienen ebenfalls der Bodenlockerung, wobei Sie die Seite mit den Zinken zum Unkrautjäten benutzen können.

Brauche ich eine Hacke mit einem langen oder einem kurzen Stiel?

GartenhackeMit den langstieligen Hacken können Sie größere Flächen schneller bearbeiten und bei richtiger Handhabung sind sie schonender für Ihren Rücken.

Wenn Sie lieber im Beet knien und nur kleine Flächen zu bearbeiten haben, dann sind Sie mit einer kleinen Gartenhacke gut beraten. Diese Hacken eignen sich auch gut zur Grabpflege.

Wie pflege ich meine Gartenhacke?

Nach jedem Gebrauch säubern, in der Regel mit einem Tuch oder einem Pinsel und an einem trockenen Platz aufbewahren.

Soll ich mich für den Kauf einer Motorhacke entscheiden?

Das hängt von der Größe Ihres Gartens ab. Wenn Sie nur einen Kleingarten mit zwei Blumenbeeten pflegen, dann ist die Anschaffung einer Motorhacke wahrscheinlich eher nicht nötig. Wenn Sie allerdings große Flächen zu bearbeiten haben, sollten Sie die Anschaffung einer Motorhacke durchaus in Erwägung ziehen. Sie spart Ihnen nicht nur Zeit, sondern auch Kraft. Denn durch den Einsatz einer Motorhacke brauchen Sie Ihre Beete nicht mehr mühsam per Hand mit dem Spaten umzugraben.

 

Wie funktioniert eine Motorhacke?

Eine Motorhacke besteht im Wesentlichen aus 3 Teilen:

  • Antrieb: Elektro- Benzin – oder Dieselmotor
  • Ein Hackstern mit mehreren Messern, wobei die Anzahl der Messer die Verarbeitungsbreite bestimmt
  • Ein Griff, der aus ergonomischer Sicht möglichst höhenverstellbar sein sollte

 

Die Hackmesser graben sich in das Erdreich und pflügen es um. Durch ihre Bewegung wird das Gerät auch nach vorne geschoben. Bei den schwereren Maschinen sind zur leichteren Handhabung Laufräder angebracht.

Was muss ich bei der Anschaffung einer Motorhacke beachten?

Sie müssen sich zunächst zwischen einer elektrischen oder einer mit Benzin betriebenen Motorhacke entscheiden. Beide Gerätetypen werden übrigens auch Gartenfräsen genannt.

Bei der elektrischen Variante brauchen Sie einen Stromanschluss im Garten und müssen darauf achten, dass Sie nicht versehentlich über das Verlängerungskabel fahren. Vorteil der elektrischen Hacken gegenüber den benzinbetriebenen ist, dass sie in der Regel leiser sind.

Bei den elektrischen Geräten gibt es Modelle, die nur mit einer Hand zu führen sind.

Preissieger Einhell Elektro Bodenhacke GC-RT 7530

68,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen

Hier gilt es zu überlegen, ob Ihnen diese Arbeitsweise angenehm und das Gerät nicht zu schwer ist.

Für die benzinbetriebene Motorhacke brauchen Sie Benzin oder Diesel und Motoröl und die Möglichkeit der sachgerechten Lagerung. Vorteil der benzinbetriebenen Gartenhacken ist, dass sie meist leistungsstärker als die elektrischen sind. Dafür sind sie in der Anschaffung aber in der Regel teurer.

Die nächsten Entscheidungen, die Sie treffen müssen, betreffen die Arbeitsbreite und die Arbeitstiefe der Motorhacke.

Die Arbeitsbreiten beginnen meist bei 23,5 cm und gehen bis zu 60 cm oder 1 Meter. Entscheidend ist hier natürlich, wie groß Ihre zu bearbeitende Fläche ist. Die Arbeitstiefen liegen meist bei 20 cm, aber auch 14/15 cm und bis zu 35 cm sind im Angebot.

Als nächstes müssen Sie sich entscheiden wie viel Power Ihre Motorhacke haben soll. Von unter 1000 Watt bis über 4000 Watt ist alles zu haben. Ebenso entscheidend ist  das Gewicht des Gerätes. Es gibt bereits Leichtgewichte, die nur 12 Kilo auf die Waage bringen, aber auch ein Gewicht von fast 70 Kilo ist möglich.

Ist eine Motorhacke gefährlich?

Wie bei jedem technischen Gerät müssen Sie sich genau an die Anwendungs– und Sicherheitsbestimmungen des Herstellers halten. Ein Hackmesserstop am Gerät verstärkt auf jeden Fall Ihre Sicherheit. Der Hackmesserstop ist im Prinzip ein Totmannschaltung: sobald Sie den Schalter loslassen, werden die Messer außer Betrieb gesetzt.

Falls es Probleme bei der Anwendung gibt: immer den Netzstecker ziehen und das Gerät ausschalten, bevor Sie es untersuchen. Strombetriebene Geräte niemals bei Nässe anwenden.

Sie sollten bei der Arbeit mit der Motorhacke immer festes Schuhwerk und eine lange Hose tragen und selbstverständlich darauf achten, dass der Boden, den Sie bearbeiten wollen, frei von Steinen oder anderen herumliegenden Teilen ist.

Falls Sie Kinder oder Tiere haben, achten Sie darauf, dass diese sich in einem ausreichenden Abstand zu Ihnen befinden, wenn Sie mit der Motorhacke arbeiten. Empfohlen werden 20 Meter.

Wie warte ich eine Motorhacke?

Die elektrisch betriebene Motorhacke muss lediglich nach Betrieb gesäubert werden. Bei einigen Maschinen kann Getriebefett aufgefüllt werden müssen.

Der Wartungsaufwand für benzinbetriebene Motorhacken ist deutlich höher:

  • Ölwechsel
  • Luftfilter reinigen oder austauschen
  • Benzinfilter reinigen oder austauschen
  • Zündkerzen
  • Vergaser
  • Einige Hersteller bieten einen Wartungsservice an.
Auch im kleinsten Garten brauchen Sie eine Gartenhacke. Ob Sie ein langstieliges Modell oder eine Hacke mit kurzem Griff wählen, hängt von der Größe der zu bearbeitenden Fläche ab und von Ihrer bevorzugten Arbeitsweise. Mit einer langstieligen Hacke schaffen Sie rückenschonend größere Flächen. Wenn Sie lieber im Beet knien, dann ist die Hacke mit kurzem Stiel für sie richtig.

Empfehlen würden wir die Anschaffung einer Hacke, die auf einer Seite ein Blatt und auf der anderen 3 Zinken hat, weil sie am vielseitigsten einsetzbar ist. Die Anschaffung einer Motorhacke sollte gut überlegt werden und lohnt sich nur, wenn Sie große Flächen zu bearbeiten haben.

Wo kann ich eine Gartenhacke kaufen?

Im Fachhandel, kleine Geräte gibt es auch bei Discountern, wobei hier aber auf jeden Fall auf eine gute Verarbeitung geachtet werden sollte.

Und natürlich im Internet. Im Internet können Sie sich ganz leicht die verschiedenen Produkte anschauen und in Ruhe vergleichen. Auch gibt es diverse Testportale, die ihnen die Vor- und Nachteile der Geräte zeigen.

Im Internet können Sie sich ohne Zeitdruck umfassend informieren. Sie können sich die Produkte aber nur als Fotos anschauen. Wenn Sie die Geräte lieber erst einmal in der Hand halten wollen, bevor Sie sie kaufen, dann sind Sie im Fachhandel besser bedient.

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken